Steuernews der Datev

Erbschaft- und Schenkungsteuer 2018 auf 6,7 Milliarden Euro gestiegen


Veröffentlicht: 20. August 2019

Im Jahr 2018 haben die Finanzverwaltungen in Deutschland Vermögensübertragungen durch Erbschaften und Schenkungen in Höhe von 84,7 Milliarden Euro veranlagt. Das steuerlich berücksichtigte geerbte und geschenkte Vermögen fiel damit um 12,7 % gegenüber dem Vorjahr. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, stieg die festgesetzte Erbschaft- und Schenkungsteuer allerdings um 6,2 % auf 6,7 Milliarden Euro.
DATEV eG : Nachrichten Steuern

BFH: Steuerentstehung bei ratenweise vergüteten Vermittlungsleistungen


Veröffentlicht: 19. August 2019

Unternehmer können sich bei ratenweise vergüteten Vermittlungsleistungen auf eine unmittelbare Anwendung von Art. 64 Abs. 1 MwStSystRL berufen. Dies entschied der BFH (Az. V R 8/19).
DATEV eG : Nachrichten Steuern

BFH: Fahrschulunterricht ist nicht umsatzsteuerfrei


Veröffentlicht: 18. August 2019

Fahrunterricht in einer Fahrschule zum Erwerb der Fahrerlaubnisklassen B und C1 (Kraftfahrzeuge mit zulässiger Gesamtmasse von nicht mehr als 3.500 kg) ist nicht umsatzsteuerfrei. Dies entschied der BFH (Az. V R 7/19).
DATEV eG : Nachrichten Steuern

BFH: Rentenberater sind gewerblich tätig


Veröffentlicht: 17. August 2019

Rentenberater sind nicht freiberuflich i. S. d. § 18 des EStG tätig, sondern erzielen gewerbliche Einkünfte, wie der Bundesfinanzhof entschieden hat (Az. VIII R 2/16 und VIII R 26/16).
DATEV eG : Nachrichten Steuern

BFH: Übernahme von Steuerberatungskosten bei Nettolohnvereinbarung kein Arbeitslohn


Veröffentlicht: 17. August 2019

Die Übernahme von Steuerberatungskosten des Arbeitnehmers durch den Arbeitgeber führt nicht zu Arbeitslohn, wenn Arbeitgeber und Arbeitnehmer eine Nettolohnvereinbarung abgeschlossen haben und der Arbeitnehmer seine Steuererstattungsansprüche an den Arbeitgeber abgetreten hat. Dies hat der BFH entschieden und damit seine bisherige, anders lautende Rechtsprechung aufgegeben (Az. VI R 28/17).
DATEV eG : Nachrichten Steuern

Keine umsatzsteuerfreie Vermietung an Prostituierte bei weiteren Zusatzleistungen


Veröffentlicht: 16. August 2019

Das FG Münster hat entschieden, dass die Vermietung von Zimmern an Prostituierte umsatzsteuerpflichtig ist, wenn der Vermieter zusätzliche Leistungen an die Mieterinnen (z. B. Werbung, Teilnahme am „Düsseldorfer Verfahren“ und Videoüberwachung) erbringt (Az. 5 K 2423/17).
DATEV eG : Nachrichten Steuern

USt-Vergünstigungen auf Grund Art. 67 Abs. 3 NATO-ZAbk


Veröffentlicht: 15. August 2019

Das BMF teilt die Änderungen der Tz. 64 des Schreibens vom 22. Dezember 2004 in der Fassung des Schreibens vom 24. Juli 2017 mit und geht dabei auf die Verwendung von Kreditkarten für dienstliche Beschaffungen der amerikanischen Streitkräfte ein (Az. III C 3 – S-7492 / 19 / 10002 :003).
DATEV eG : Nachrichten Steuern

Soli-Entwurf des Finanzministeriums nur „erster Schritt“ zur völligen Abschaffung


Veröffentlicht: 15. August 2019

Das ifo Institut hat den Gesetzentwurf des BMF zur Abschaffung des Solis für über 90 Prozent der Steuerzahler als „ersten Schritt“ begrüßt. Jedoch sollte die vollständige Abschaffung des Solis möglichst schnell folgen. Außerdem führen die Verschiebung und Ausweitung der Gleitzone zu unsinnigen Sprüngen bei den Steuersätzen, welche beispielsweise mit einem Freibetrag statt einer Freigrenze verhindert werden können.
DATEV eG : Nachrichten Steuern

Finanztransaktionsteuer: Positive Erfahrungen mit neuer Steuer


Veröffentlicht: 14. August 2019

Nach Ansicht der Bundesregierung wird die geplante Einführung einer Finanztransaktionsteuer keine negativen Effekte auf die Finanzstabilität haben. Die Erfahrung mit einer Finanztransaktionsteuer in zahlreichen Industrieländern wie zum Beispiel Frankreich, Italien, Belgien, Finnland und Irland würden belegen, dass ein signifikanter Rückgang der Aktienquote im Anlageverhalten der Sparer nicht zu befürchten sei.
DATEV eG : Nachrichten Steuern

Steuerliche Förderung der betrieblichen Altersversorgung


Veröffentlicht: 13. August 2019

Das BMF nimmt zur wahlweisen Verwendung von vermögenswirksamen Leistungen zum Zwecke der betrieblichen Altersversorgung und zu in diesem Zusammenhang gewährten Erhöhungsbeträgen des Arbeitgebers Stellung (Az. IV C 5 – S-2333 / 19 / 10001).
DATEV eG : Nachrichten Steuern

Powered by WP Robot